beratung-header.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Beratung und unterstützende DiensteBeratung und Unterstützung für Behinderte

Beratung und Unterstützung für Behinderte

Fahr-Dienst

Behinderte Menschen brauchen oft Hilfe.
Zum Beispiel wenn sie zu einem Arzt müssen.
Oder wenn sie sich in der Frei-Zeit mit Freunden treffen.
Dafür bietet das Deutsche Rote Kreuz den Fahr-Dienst an.
Der Fahr-Dienst hat besondere Autos.
Hier können Sie ganz einfach mit Ihrem Roll-Stuhl sitzen bleiben.
Die Autos sind groß und haben viel Platz.
Manchmal bezahlt die Kranken-Kasse den Fahr-Dienst für Sie.
Manchmal müssen Sie aber auch die Fahrt selbst bezahlen.
Wie oft können Sie den Fahr-Dienst nutzen?
Und wie hoch sind die Preise?
Was bezahlt die Kranken-Kasse und was nicht?
Dazu beraten wir Sie gern.

Familien-Unterstützende Dienste

Es gibt auch Familien-Unterstützende Dienste.
Wir sagen auch:
FuD.
Dieser Dienst unterstützt Familien mit einem behinderten Familien-Mitglied.
Sie können diese Unterstützung zu Hause bekommen.
Oder in der Frei-Zeit.
Diese Unterstützung gibt es als Einzel-Unterstützung.
Aber auch für Gruppen.
Dabei bekommen Sie Hilfe von einem freiwilligen Helfer.
Unsere Mitarbeiter begleiten die Helfer.
Und die Mitarbeiter beraten behinderte Personen oder die Familie.

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.